Sonntag, 23. Februar 2014

Alles redet von Dimensionen, ich mache mit

Damit auch andere Aspekte von Dim.en.sion.en angeschaut werden, bringe ich heute eine Verwirrung rein, die vielleicht geeignet ist innezuhalten und nachzudenken bevor man sich in Gefahr begibt.

Dimension aus sprachlicher Sicht


"Dim" wie "dingir" (angeblich sumerisch - bin nicht die einzige, wie ich inzwischen gelesen habe, die vermutet sumerisch = Chald.ea.isch) soll als Titel wie Gott, göttlich verwendet worden sein (mein De - andere Hälfte, höheres Selbst, DU - siehe Quell-Essencen). "Dim" ist in skytischen Namen als erste Silbe erhalten geblieben: Dimitry, Dimtscho zum Beispiel.

"im" ist Anagramm zu "mi" - "mi" hat KEINE Ausdehnung = direkt die Mi.tte, EIN PUNKT (mathematisch) - daher ist "im" etwa weg von der Mitte, wie auch der H.im.mel, die D.im.ension stark andeuten.

Stellt euch einfach mal den Mittelpunkt der Erde vor, und dann "im" mit im.menser Ausdehnung -> voila D.im.ension !

Wollt ihr wirklich Gins (Flaschengeister, aus der Flasche gelassen) werden und in höhere Dimensionen wechseln? Oder lieber in der Mitte sein, 0-Punkt konzentrierte Kraft anstatt ein Mon.ster?

Nur mal so, vorher nachdenken und prüfen: "Was nützt die Geschwindigkeit, wenn die Richtung nicht stimmt.

Anmerkung: Eines meiner Lieblingszitate, gefunden etwa 1985 in einer Veröffentlichung eines Rinderzüchters über Zuchtziele. Viele gute Leute kommen aus der Landwirtschaft, um erfolgreich zu sein, muss man viel beachten und klug auswählen, um gut zu sein.

Als Beweis - NULL-Ausdehnung, musste sooo lachen
Screenshot

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen